Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Ungarischer Webkatalog Landesinfo Geschichte & Tradition
 
 
Artikelaktionen

Geschichte & Tradition

Projekt "Bibliotheca Eruditionis"

der Projekt der Aufbau des Projekts: Datenbanken für die Buchgeschichte Datenbanken für die Lesegeschichte die 3 dimensionale Rekonstruktion der Zrinyi-Bibliothek Projekt "Bibliotheca Eruditionis" : Programm der Ungarischen Nationalbibliothek und des Arbeitskreises für Lesegeschichte in Szeged Die retrospektive Nationalbibliographie wird in der Ungarischen Nationalbibliothek schon jahrzehntelang aufgenommen. Die bisherigen Ergebnisse sind auch in dem internationalen Vergleich hervorragend: außer der bibliographischen Aufnahme und der Zahl der Exemplare wird hier nämlich auch die Geschichte der einzelnen Auflagen registriert. Als Ergebnis des diesmal beginnenden Forschungs- und Verwendungsprogramms wird eine solche Datenbank zur Erforschung der Kulturgeschichte des 16. und 18. Jahrhunderts aufgestellt, die die Ergebnisse von Grundforschungen in einem in den Geisteswissenschaften nicht üblichen quantitativen Kataster aufarbeitet. Diese Datenbank wird dann durch die multimediale Presentation von größeren Teilen des Korpus (Bücher, Einbände, Illustrationen etc.) ergänzt.

Politikhistorisches Institut

Die gemeinnützige Gesellschaft Politikhistorisches Institut ist ein außerhalb des staatlichen Institutionssystems arbeitendes Privatforschungsinstitut. Außer der historischen und gesellschaftswissenschaftlichen Forschungsarbeit, der Dienstleistungen der Bibliothek und des Archivs finden im Institut kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungen statt. Es ist ein geistiges Zentrum, das sich vor allem auf das in weiterem Sinne verstandene gesellschaftskritische Denken und auf die Erneuerung und Popularisierung der gesellschaftswissenschaftlichen Arbeit konzentriert. Die wissenschaftliche Zeitschrift des Institutes heißt "Unsere Vergangenheit" und beschäftigt sich mit der ungarischen und internationalen Politikgeschichte des XIX. und des XX. Jahrhundertes, insbesondere mit den Geschehnissen der Jahrzehnten nach 1944.